Portrait 5

  • Kann sich ein Mensch ändern? Das Strafregister von Timmi ist lang.
  • Organisation, Struktur und Kontrolle: Bettina Veits Arbeitswoche ist eng getaktet.
  • Regelmäßig treffen sich die Kollegen der Bewährungs- und Gerichtshilfe, um einzelne Fälle in der Gruppe zu besprechen.
  • Diebstahl, schwere Körperverletzung : Als Teilzeitkraft betreut sie rund 56 Klienten.Sie muss eine professionelle Distanz wahren – und kommt ihren Klienten zugleich ganz nah.Erstes Prinzip von Veit: Täter und Tat voneinander trennen.
  • Bettina Veit kennt Timmi seit zehn Jahren. Als sie ihn das erste Mal traf, prügelte er sich jedes Wochenende. Heute wirkt er gereift, spricht reflektiert über den „früheren Timmi“.
  • Frustration, Rückschläge, Enttäuschungen gehören zum Berufsalltag. Daran hat sich die 40-Jährige gewöhnt. „Ohne die Bereitschaft des Verurteilten geht nichts.“ Viele ihrer Klienten werden immer wieder straffällig. Aufgeben will sie keinen von ihnen.
  • Bettina Veit ist oft die einzige, die die Täter nicht aufgegeben hat.